In 2016 hat Micha uns beim Kirchentag 2017 angemeldet. Anfang diesen Jahres kam die Bestätigung. Wir sind in Berlin dabei. Und das nicht nur einmal, sondern wir dürfen gleich dreimal unsere Songs präsentieren. Das macht uns etwas Stolz. Es gibt dabei aber eine kleine Herausforderung, die wir aber gerne angenommen haben. Und zwar finden zwei der Konzerte in Kirchen statt. Das ist für uns als Band eine Aufgabe, die Stücke so zu arrangieren, dass es in den Halligen Kirchen auch gut rüberkommt. Wir haben in den letzten Jahren immer mal in Kirchen gespielt, und kennen so die unterschiedlichen Beeinflussungen der verschiedenen Bauweisen und den damit einhergehenden Hall-Effekten.

Hier der Link zum Kirchentag und unseren Konzerten.

 

 

 

Bei Zeiten eine bekannte Band der Region, gefeiert von den harten Jungs auf Biker- oder Stadtfesten und in manchen Knastkonzerten. Die fünf Musiker (voc, git, keys, bass, dr) spielen athmosphärisch mal leichte, mal dichte, oft angegrungte Songs aus dem eigenen Laboratorium. Es entsteht eine eigene Melange aus sphärischem Indie-Rock, Elektro-Art-Sounds und Neo-Garage-Elementen; energiegeladene Klangwelten werden mit soul-cake-Lyrik der Sängerin Gina verwoben, funkige Riffs und Rock-Sequenzen mit treibender Rhythm-Section wechseln mit balladesken Songs ab und tragen englische wie deutsche Texte in das Ohr der Zuhörer, die animiert sind, spacige Sounds und Wörter mit eigenen Geschichten und Phantasien zu füllen. Immer wieder wird das vielschichtige Leben besungen: Zwischen den Horizonten von Verwirrung und großen Idealen, von Zerbruch und der Suche nach Gott...

Die Band freut sich über das Markenzeichen einer Stimme, die kraftvoll durch Mark und Bein geht und einer Front-Frau, die direkt und nah beim Publikum ist.

Zusammen mit Nils Laengner haben wir im Januar 2015 ein Fotoshooting im gerade entstehendem Tyde Studios, eine Hafenkneipe mit Open Stage, aufgenommen. Dabei konnten wir uns im, auf und neben den Tyde Studios bewegen. Leider war dieser Januartag mit heftigen Schneefällen versehen und wir hatten innerhalb weniger Stunden eine komplette Schneelandschaft um uns. Doch Niels Laengner hat trotzdem viele schöne und gute Fotos schießen können. Ganz besonders gut ist ihm unser Titelbild gelungen. Dafür danken wir ihm recht herzlich. Mehr Bilder findet Ihr hier.